Dienstag, 20. Juni 2017

Ein Lebenszeichen

Hallo ihr Lieben,

jetzt ist mein letzter Blogpost fast ein Jahr her und es hat sich so viel getan bei mir. Seit 11 Monaten bin ich nun schon alleinerziehend und so schlecht scheine ich meine Sache gar nicht zu machen. Beide Kinder sind gesund und munter :)
Ich habe es geschafft meinen Sohn noch ein Jahr vom Schulunterricht zurückstellen zu lassen und habe sogar einen der wenigen begehrten Plätze in einem Sprachheilkindergarten bekommen. Dort bekommt er nun ab Mitte Juli die Förderung die er braucht und wird hoffentlich fit für den Schulanfang im nächsten Sommer.
Beide Kinder gehen dann in getrennte Kindergärten und um das ganze noch etwas schwieriger zu gestalten, auch noch zu verschiedenen Zeiten. Der Shrimp hat nun einen Vormittagsplatz und die Lady geht weiterhin nachmittags in den Kindergarten, weil es vor Januar nicht möglich ist, dass sie in eine Vormittagsgruppe wechseln kann.
Aber wir haben jetzt schon so viel erreicht, da halten wir das jetzt so auch noch ein paar Monate durch.

Viel Zeit für meine Hobbies bleibt nicht. Abends bin ich oft so müde, dass es nur noch zum fernsehen reicht oder mal für ein Buch. Zusätzlich habe ich nun noch einen Schrebergarten, der auch viel Energie fordert, der mich aber auch etwas entschleunigt. Ich stehe ständig unter Strom und finde im Garten aber so etwas wie einen inneren Frieden.
Und weil ich noch nicht genug Hobbies habe, ist hier vor einem Monat eine E-Gitarre eingezogen und ich versuche mir das spielen via YouTube selber beizubringen. Wenn es mit dem Nähen so geklappt hat, warum dann nicht auch mit einem Instrument? Ich muss ja kein Profi werden :)

Ich versuche mir kleine Ziele zu stecken und es gelingt mir nicht immer, aber wenigstens ab und an, mir ein wenig den Druck zu nehmen. Wenn meine Kinder Kleidung brauchen und ich keine Zeit oder Energie habe, etwas zu nähen, dann wird eben Kleidung gekauft. Gebraucht allerdings. Beide sind grad in einer großen Schmuddel- und Rumferkelphase, da lohnt neu kaufen überhaupt nicht *g*


So anstrengend es auch ist, sich allein um 2 Kinder zu kümmern, meine Entscheidung bereue ich nicht. Ich bin um einiges freier und habe das Glück, eine ganz tolle Familie zu haben. Gerade meine Mutter kann ich einfach mal anrufen wenn ich nicht mehr weiter weiß und sie schafft es, mich in kurzer Zeit wieder aufzubauen. Ganz neu für mich war es, jedes zweite Wochenende ohne Kinder zu sein. Ich verstehe mich zum Glück mit dem Vater meiner Kinder weiterhin sehr gut (was ja nicht immer selbstverständlich ist) und habe auch kein schlechtes Gefühl wenn er allein mit den Kindern unterwegs ist. Abgewöhnen muss ich mir nur, die freie Zeit dann fast ausschließlich für den Haushalt zu nutzen ;)

Da sie mit ihrem Vater regelmäßig aufs Mittelalterlich Phantasie Spektakulum fahren und dort auch zelten (im Juli 1 1/2 Wochen), bin ich jetzt beauftragt worden, Gewandungen für sie zu nähen. Falls da jemand schöne Schnitte oder Tipps kennt, immer her damit. Bislang habe ich leider nicht viel gefunden und werde versuchen müssen, freestyle zu nähen.


Genäht, gehäkelt und gestrickt habe ich in den vergangenen Monaten natürlich weiterhin. Nicht so viel wie vorher, aber um nichts in der Welt würde ich diese Hobbies aufgeben wollen. Und nach und nach kann ich euch hoffentlich so einiges zeigen. Ich weiß noch nicht, ob ich komplett wieder da bin. Aber das Bloggen hat mir gefehlt (und vor allem liebgewonnene Blogger) und ich versuche zumindest ab und an wieder etwas von mir hören zu lassen.

Es kann ja letztendlich alles nur besser werden :)

1 Kommentar:

  1. Hej, ich freue mich riesig, wieder von Dir zu lesen (und muss mich gleich mal entschuldigen, dass ich erst jetzt schreibe... wir waren im Urlaub...)! Ich hab Deine Posts echt vermisst!

    Schön zu hören, dass es Euch gut geht, auch wenn Ihr sicherlich turbulente und anstrengende Zeiten hinter Euch habt!

    Wir haben unsere Große dieses Jahr auch noch nicht eingeschult. Zwar mussten wir sie nicht zurück stellen, weil sie sowieso ein "Kann-Kind" ist (heißt das bei Euch genauso?), aber da sie erst Ende Oktober 6 wird war uns das zu früh und so darf sie noch ein Jahr Freiheit genießen... Ich denke, Schule haben sie noch lange genug, da kommt es auf ein Jahr früher oder später nicht an!

    Ich freue mich darauf wieder von Dir zu hören und zu lesen und wieder tolle neue Werke zu sehen!

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen